Discord-Regeln

§ 1 Präambel

Mit dem Betreten des Discord-Servers akzeptiert der User die in diesem Regelwerk aufgeführten Regeln. Bei Nichtbefolgen dieser Regeln wird der User mit entsprechenden Maßnahmen bestraft. Eine Änderung des Regelwerks ist jederzeit ohne Ankündigung oder Anmerkung des Serverteams möglich und muss ausnahmslos zur Kenntnis genommen werden. Dabei schützt Unwissenheit nicht vor jeglichen Strafen.

Bei einem Regelverstoß gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, User entsprechend zu bestrafen. Am Ende obliegt es dem Team, in welcher Art und Weise Bestrafungen ausgesprochen werden. Grundsätzlich wird darauf geachtet, dass Strafen in einem angemessenen Rahmen im Bezug auf den Regelverstoß erfolgen. Ein Einspruch gegen eine Strafe kann ausschließlich innerhalb von 7 Tagen nach dem Beginn der Strafe im Forum (Entbannungsantrag) erhoben werden. Nach Ablauf der 7-Tage-Frist werden Entbannungsanträge nur noch in speziellen Fällen bearbeitet.

Mögliche Strafen sind:
  • Kick vom Server
  • Temporärer oder permanenter Ausschluss vom Server
§ 2 Chat-Richtlinien
  1. Der Umgang mit anderen Spielern und TeamKyudo Teammitgliedern soll stets respektvoll und ohne jegliche Beleidigungen oder Provokationen erfolgen.
  2. Diskriminierende, rassistische, radikalistische und sexistische Nachrichten sind verboten.
  3. Mehrfaches Verschicken von gleichen oder ähnlichen Nachrichten in einer kurzen Zeitspanne (Spam) ist verboten.
  4. Die überwiegende Nutzung von Großbuchstaben (Caps) ist verboten.
  5. Zeichenspam, sprich sinnloses Schreiben zufälliger Buchstaben und Ziffern, ist verboten.
  6. Das aktive Werben für private Dienstleistungen, andere Server bzw. Netzwerke, Social Media Seiten o.Ä. ist verboten.
  7. Das bewusste Verbreiten von falschen Tatsachen, die beispielsweise einer Person oder dem Netzwerk schaden sollen, ist verboten.
  8. Kontinuierliches Anschreiben von Personen, welches als äußerst störend empfunden werden kann, ist verboten. Dieser Tatbestand ist meist erst erfüllt, wenn der entsprechende Spieler verhältnismäßig viele Nachrichten an den betreffenden Spieler adressiert.
  9. Es ist nicht erlaubt, sich als Teammitglied auszugeben.
  10. Drohungen und Todeswünsche sind verboten.
  11. Das Verbreiten privater Daten, Bilder oder sonstigen Informationen, welche als vertraulich eingestuft werden können, ist verboten.
§ 3 Voice-Richtilinien
  1. Der Umgang mit anderen Nutzern sollte stets respektvoll und ohne jegliche Beleidigungen oder Provokationen erfolgen.
  2. Diskriminierende, rassistische, radikalistische, pornographische und sexistische Äußerungen und Inhalte sind verboten.
  3. Belästigungen jeglicher Art sind verboten. Diesbezüglich sind Störgeräusche, Soundboards, Stimmenverzerrer, Channelhopping, Echos, Spam und eine unangemessene Lautstärke zu vermeiden.
  4. Das Abspielen von sämtlichen Geräuschen, Tönen und Musik ist in öffentlichen Channeln zu unterlassen, wenn sich ein anderer Benutzer dadurch gestört fühlt.
  5. Mobbing, Todeswünsche und Drohungen sind verboten.
  6. Werben für private Dienstleistungen, andere Server bzw. Netzwerke, Social Media Seiten o.Ä. ist verboten.
§ 4 Sonstige Regelungen
  1. Support-Ausnutzung / Supportmissbrauch ist verboten.
  2. Das Faken von bekannten Personen, Rängen oder Teammitgliedern ist verboten.
  3. Bannumgehung ist verboten.
  4. Das Suchen von neuen Teammitgliedern, Buildern, Designern etc. ist verboten.
  5. Mobbing, Todeswünsche und Drohungen sind verboten.
  6. Den Anweisungen von Teammitgliedern ist stets Folge zu leisten.
  7. Betrug und Phishing sind verboten.
  8. Das Verwenden von Nametags, Präfixen und Suffixen ist nicht erlaubt.
  9. Das Aufnehmen von Gesprächen ist verboten, außer es ist zu Beweiszwecken für unseren Support und wird nach Übergabe an ein Teammitglied wieder vollständig vernichtet.
  10. Die Administration behält sich das Hausrecht vor. Dieses erlaubt, Spieler ohne Angabe von Beweisen oder Gründen temporär und permanent vom Discord-Server auszuschließen.
  • Veröffentlicht
    6. April 2021
  • Seitenaufrufe
    55
Oben